Alle einsteigen bitte, Zug fährt ab!

Hast du dich schon einmal gefragt, worauf genau so ein Zug eigentlich fährt und was dahintersteckt? Wir gehen dieser Frage Tag für Tag nach – und entdecken immer wieder etwas Neues. Im Schienenwalzwerk der voestalpine Rail Technology GmbH werden die weltweit längsten Schienen aus Stahl mit einer Länge von bis zu 120m hergestellt. Dadurch können größere Abschnitte in einem Stück verlegt werden, ohne Schienen verbinden zu müssen.

voestalpine

Schienen müssen der ständigen Be- und Entlastung durch die Räder mit Achslasten von mehreren Tonnen standhalten, und das nicht nur ab und an, sondern oftmals täglich und das für Jahre! Daher erfordern Schienenstähle im Vergleich zu anderen, konventionellen Stählen eine besondere Behandlung im Stahl- und Walzwerk. Im Walzwerk wird das Vormaterial zur Schiene umgeformt und nochmals das Gefüge, also die Struktur im Inneren des Werkstoffes, genau eingestellt.

Der Werkstoff

Schienenstähle müssen im Allgemeinen sehr hart sein um eine gute die Verschleißfestigkeit zu zeigen, daher sind Schienenstähle hochkohlige Stähle mit Kohlenstoffgehalt zwischen circa 0,5 und 0,8%. Besonders von Bedeutung bei Schienenstählen ist die sogenannte Entgasung. Hierbei werden im Stahlwerk durch Vakuumbehandlung Gase aus dem flüssigen Stahl entfernt. Bei Wasserstoff müssen Gehalte von unter 1 ppm H erzielt werden – das entspricht einem Wasserstoff-Molekül auf 1.000.000 andere Moleküle! Wasserstoff kann im Einsatz zur „wasserstoffinduzierten Rissbildung“ und damit zu einem Schienenbruch führen. Ein Schienenbruch bedeutet nicht automatisch das Entgleisen des Zugs, kann aber zu Streckennetzbeeinträchtigungen führen und muss unbedingt vermieden werden.

Die Herstellung

Im Walzwerk wird der sogenannte Knüppel durch Walzen in die Form einer Schiene gebracht. Diese Walzen verleihen dem quadratischen Knüppel in mehreren Prozessschritten bei mehreren hundert Grad Celsius seine Schienenform. Ist die Form schlussendlich erreicht, wird die Schiene „kopfgehärtet“.

In der voestalpine Donawitz werden die weltweit längsten Schienen mit einer Länge von bis zu 120 Meter gefertigt. 120 Meter Schiene in einem Stück resultiert in verminderten Wartungsaufwand und schont somit Umwelt und Kosten.

Wofür benötige ich den Werkstoff?

Ohne Schienen aus Stahl würden wir die Welt wie sie heute existiert, nicht kennen. Wir müssten auf Zugreisen und Konsumgüter verzichten, U-Bahnen könnten nicht fahren und Transportwege würden sich dramatisch verlängern. Dank dem Wunder Stahl ist aber all das in seiner gewohnten Form möglich.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
Akzeptieren