Nachverfolgung der Modifikation von Desoxidationsprodukten in Ti-stabilisierten ULC-Stählen

Stefanie Berghuber

Nr.: 155

Seltene Erden kommen in der Metallurgie seit einigen Jahren zum „Tracen“ (markieren) von Desoxidationsprodukten zum Einsatz. Dabei finden Modifikationen der zuvor gebildeten nichtmetallischen Einschlüsse statt, die sich wiederum auf die mechanischen Eigenschaften von Stählen unterschiedlich auswirken. Anhand einer detaillierten Analyse der Desoxidationsprodukte über den Herstellungsprozess von Ti-stabilisierten ULC-Stählen im Labormaßstab sollen die Veränderungen hinsichtlich chemischer Zusammensetzung und Morphologie aufgezeigt werden.

Im Zuge dieser Arbeiten sollen mittels Tammannofen gezielt Desoxidationsprodukte erzeugt, durch Seltene Erden (Lanthan, Cer) markiert sowie durch die Zugabe von Ferrotitan (FeTi) modifiziert werden. Während der Versuchsdurchführung kommt es laufend zu Probenahmen und nach anschließender Präparation erfolgt die Charakterisierung der vorhandenen erzeugten nichtmetallischen Einschlüsse mittels manueller und automatisierter Messungen im Raster­elektronen­mikroskop.

Des Weiteren soll die Reinheitsgrad-Untersuchung dieser Proben auf Partikel im meso- und makroskopischen Größenbereich ausgeweitet werden. Hierzu wird im Vorfeld die Größe und Position der Einschlüsse (>50µm) mittels einer röntgenradiographischen Messmethode bestimmt. Im zweiten Schritt werden diese detektierten Ungänzen metallographisch zielpräpariert und im Rasterelektronenmikroskop auf deren Morphologie und chemische Zusammensetzung untersucht.

Projektinhalt:

  • Literaturrecherche zur Modifikation nichtmetallischer Einschlüsse durch Seltene Erden und die Zugabe von FeTi
  • Laborversuche im Tammannofen zur Herstellung markierter und modifizierter Einschlüsse
  • Metallographische Aufbereitung der Proben
  • Einschlusscharakterisierung mittels REM/EDX-Analyse
  • Größen-/Positionsbestimmung mittels Röntgenradiographie
  • Auswertung der Daten
  • Diskussion der Ergebnisse

Advisors

Susanne Michelic

assoz.Prof. Dipl.-Ing. Dr.mont.
Inclusion Metallurgy and Metallographic Lab
Head of Christian Doppler Laboratory for Inclusion Metallurgy in Advanced Steelmaking

Kathrin Thiele

Dipl.-Ing.
PhD-candidate - Inclusion Metallurgy
2022-04-08T11:03:27+02:00
Go to Top