Erstellung eines Einschlussglossars für Lehre und Forschung

Erstellung eines Einschlussglossars für Lehre und Forschung

Der Reinheitsgrad ist bei hochbelasteten Stählen maßgebend für deren Einsatzgebiet und Dauerfestigkeit. Er wird durch Größe, Verteilung und chemischer Zusammensetzung nichtmetallischer Einschlüsse beschrieben. Diese können je nach Entstehungszeitpunkt und thermodynamischen Umgebungsbedingungen verschiedenste Formen und homogene wie heterogene Strukturen entwickeln. Durch vorangegangene Untersuchungen im Bereich der Einschlussthematik zeigte sich ein Übergang von kristallographisch geprägter Ausbildung zu agglomerierter Form zwischen 0.5 und 2µm, welcher durch diese Arbeit überprüft werden soll.

Im Zuge der Bachelorarbeit sollen vorhandene Rasterelektronenmikroskopaufnahmen und Konzentrationsmappings gesichtet, strukturiert und in einem Glossar gesammelt werden. Diese Sammlung an nichtmetallischen Einschlüssen wird in weiterer Folge zur Realisierung von Entstehungstheorien, als Nachschlagewerk für Forschungszwecke und für die Lehre verwendet werden.

Abbildung 1: heterogener nichtmetallischer Einschluss

Start: ab sofort

Advisors

Alexander Mayerhofer

Dipl.-Ing.
PhD-candidate - Inclusion Detection by SEM/EDS
2019-09-25T10:31:02+02:00
This website uses cookies and third party services. Settings Ok

THIRD PARTY

TRACKING COOKIES